24-Stunden-Alfsee (10./11.06.2017)

Was sind schon 24 Stunden?! Jedenfalls ein Klacks für vier Mountainbiker, bzw. acht stramme RSG-Waden aus der Nordheide! So war der Glaube, als wir uns als Team Hackengas für die inoffizielle Deutsche Meisterschaft im 24-Stundenrennen Rund um den Alfsee angemeldet haben.
Und so gingen Levin Stange, Armin Raible, Ben und Gregor Laatsch am 10.06.2017, um 14 Uhr an den Start und traten gegen 41 Mannschaften der 4er-teams an. Die Strategie war einfach und - wie sollte es anders sein - genial: Jeder fährt eine Rund, dann ist der nächste dran. Der Rundkurs von 12km war super präpariert, die Organisation Klasse und die Fahrer und Zuschauer in purer Partylaune!
Soweit, so gut... Solange es hell war... Mit Lampen am Lenker und / oder Helm ging es ab der Dämmerung auf die Strecke. Eine neue Erfahrung, dass man die Strecke im Dunkeln neu kennen lernen muss. Wo war noch das Schlagloch...upps, da wars..! Hier hing doch ein Ast... autsch, das war er..! Leider mussten wir durch den nächtlichen Erkältungsausfall von Ben enger zusammenrücken und die zeitlichen Abstände verkürzen. Ach, alles kein Problem, "Hackengas" und weiter! Äh... jedenfalls für Levin und Armin, die zeitweise sogar Doppelrunden abgespult haben, hammermäßig! Dabei waren des Nachts die größten Gegner für Levin die querenden Hasen- und Entenfamilien! Oder doch Halluzinationen infolge Erschöpfung und Dehydration?
Plötzlich wurde es wieder hell, die Serotonin-Konzentration im Blut nahm wieder zu und die nächtlichen Wadenkrämpfe waren vergessen, naja, ...jedenfalls erträglicher. Am Ende belegten wir einen stolzen Platz 5 mit insgesamt 46 Runden! Das Team Hackengas ist mit einer ordentlichen Portion Naivität und Unkenntnis an den Start gegangen und konnte sich - vielleicht deshalb ? - in der Spitzengruppe behaupten. Nie wieder, habe ich nachts um 3h gesagt! Keine Lust mehr, habe ich morgens um 7 gesagt! War doch ne tolle Erfahrung, habe ich zu Hause gesagte! Vielleicht nächstes Jahr wieder, sage ich heute!

Insgesamt 1000 Teilnehmer sind an dem Wochenende ca. 3x um die Welt umradelt! Die Stimmung war phänomenal, die Orga super, die Verpflegung 24-Stunden großartig.
Ich freue mich auf nächstes Jahr, dann aber bitte mit besserer Fitness und mit Stahlwaden. Natürlich bin ich wieder dabei! Gerne wieder im Team Hackengas. Mein großer Dank gilt Levin, Armin und Ben, die mit ungebremster Euphorie den Wahnsinn mitgemacht haben.

(Gregor Laatsch)

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.